Allmendinger Schüler experimentieren

2018-08-17T14:58:07+00:00Juli 7th, 2017|

Mit sogenannten Tec-Boxen sollen Kinder an der Allmendinger Schule bereits in den ersten Schuljahren für Technik begeistert werden. Am Donnerstag hat die Allmendinger Firma Burgmaier der Schule nun das dritte Modul der Experimentierkästen überreicht. Die Schüler können jetzt zum Thema Energieumwandlungen um die Wette messen.

Die Firma Burgmaier, seit 2008 Bildungspartner der Schule, freut sich, die Naturwissenschaften an der Schule mit den Boxen stärken zu können. Sie selbst profitiert auch von technikbegeisterten jungen Menschen: „Jedes Jahr haben wir Praktikanten aus der Schule“, sagt Thomas Fischer, Personalleiter bei Burgmaier. Daraus würden sich stets Bewerbungen auf Ausbildungsplätze ergeben. Jedes Jahr gibt es so neue Azubis im Betrieb, die einmal in Allmendingen zur Schule gegangen sind. „Es ist wichtig, in den Nachwuchs zu investieren und ihm Perspektiven zu bieten“, sagt Fischer, der sich über die leuchtenden Augen der Schüler freut.

Experimente mit Energie

Während der Übergabe der Boxen leitet Niklas aus der vierten Klasse Solarenergie zu einem Peltier-Element, einem elektrothermischen Wandler, und misst dort die Temperatur mit einem Infrarot-Thermometer. Daneben bringt Marlon Zahnräder in Bewegung und erzeugt so mechanische Energie.

Schulleiter Reinhold Krämer bedankt sich bei den Gästen für die Unterstützung. „Man kann wirklich tolle Sachen damit machen“, sagt er. Mit dem naturwissenschaftlichen Fachraum, der mittlerweile fast fertig sei, sei die Schule in dem Bereich nun ganz gut aufgestellt. Und Krämer verspricht: „Die Tec-Boxen ruhen bei uns nicht in der Schublade.“ Blockweise hätten kleine Schülergruppen aus der dritten und der vierten Klasse Unterricht damit. „Das macht ihnen unheimlich Spaß.“

Die „zündende Idee“ hatte nach eigener Aussage Martina Hoffmann von Südwestmetall. Sie habe gehört, dass sich die Grundschule die Tec-Boxen wünscht, sagt sie. Sogleich habe sie den Kontakt zur Firma Burgmaier hergestellt.

Die Tec-Boxen, ein Projekt des Vereins Faszination Technik und von Südwestmetall, werden von Pädagogen und Technikern zusammengestellt. Für die Schüler gibt es theoretische und praktische Aufgaben, für Lehrer extra Fortbildungen.